Lautloser Trockenläufer

Die neue SeccoMix1 zeichnet sich aus durch geräuschlosen Lauf, patentierte Wärmeableitung und die Baumusterprüfung zum Betrieb in der ATEX Kategorie 1 (Zone 0). Durch den Wegfall eines Versorgungssystems punktet die Dichtung auch beim Thema Wirtschaftlichkeit.

EagleBurgmann, einer der führenden Hersteller industrieller Dichtungstechnik, bringt eine neue Generation trockenlaufender Wellenabdichtungen für Rührwerke auf den Markt. Neben den bekannten Vorteilen dieser Gleitringdichtungsgattung, (z.B. Wegfall eines Dichtungsversorgungssystems) bringt die neue SeccoMix1 einen geräuschlosen Lauf und die Baumusterprüfung zum Betrieb in der ATEX Kategorie 1 (Zone 0) mit. Eingesetzt werden diese Wellenabdichtungen in Mischern, Rührwerken, Trocknern und Filternutschen.

Seit mehr als zehn Jahren sind Gleitringdichtungen der SeccoMix-Baureihe erfolgreich im Einsatz. Das praxisorientierte Dichtungskonzept hat sich weltweit im Markt etabliert und bewährt. Sie sind als Einzeldichtungen in Semi-Cartridge-Bauweise konzipiert und bestehen aus einer befederten Gleitring- und einer Gegenringeinheit, die noch dazu einfach zu montieren sind.

Da trockenlaufende SeccoMix keinerlei Versorgungssysteme benötigen, sind sie hier gegenüber flüssigkeits- oder gasgeschmierten Dichtungen entscheidend im Vorteil. Die Investitionskosten für eine trockenlaufende Einzeldichtung belaufen sich aufgrund der Einsparung bei Beschaffung und Betrieb eines Dichtungsversorgungssystems auf nur ca. 30 % der einer entsprechenden flüssigkeitsgeschmierten Dichtung.

Darüber hinaus können Versorgungssysteme für den Anlagenbetreiber erhöhten Aufwand darstellen, wenn z.B. keine Zuleitungen für Wasser und Stickstoff zur Verfügung stehen wie etwa bei mobilen Rührtanks. Schwierige Situationen mit sicherheitstechnischer Relevanz ergeben sich auch, wenn aufgrund der Dimensionen des Rührbehälters das Versorgungssystem in großer Höhe angebracht werden muss. Wartung und Nachfüllen des Versorgungsmediums sind hier nur mit erhöhtem Aufwand möglich.

Bauartbedingt und je nach Betriebsbedingungen wiesen trockenlaufende Dichtungen aufgrund des fehlenden Schmiermediums eine nicht unerhebliche Geräuschentwicklung auf. Hinzu kam, dass die trockenlaufenden Dichtungen in der Regel im Betrieb sehr viel Wärme entwickelten.

Mit der neuen Generation SeccoMix1 sind diese Nachteile eliminiert. Durch konstruktive Maßnahmen läuft die Dichtung geräuschlos und durch eine patentierte Luftkühlung des Gleitrings wurde die Temperaturerhöhung signifikant reduziert. Deshalb kann die SeccoMix1 auch in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) eingesetzt werden. Für die Kategorie 1 (Zone 0) entfällt somit die Temperaturüberwachung.

Standard SeccoMix1 Einzeldichtungen werden für oben angetriebene Maschinen und bei ungefährlichen Prozessmedien eingesetzt. Für Seitenabtriebe, wie sie oft in Trocknern vorkommen, gibt es die Variante SeccoMixR mit rotierendem Gegenring. Der Abrieb ist so gering, dass die SeccoMix1 auch im Lebensmittel- und Pharmabereich ohne Probleme angewendet werden kann.

Die Vorteile im Überblick

  • Kompakte, einfach zu montierende Einheit (Semi-Cartridge)
  • Drehmomentübertragung ohne Beschädigung der Welle
  • Keine Geräuschentwicklung, kein Quietschen
  • Wärmeabfuhr über patentierte Zirkulationsbohrungen
  • Hohe Betriebssicherheit und lange Lebensdauer
  • Keine Temperaturüberwachung für ATEX Kategorie 1 (Zone 0) erforderlich
  • Bessere Planung der Dichtungswartung durch Verschleißmarkierung
  • FDA-konforme Werkstoffe

Einsatzbereich

  • Wellendurchmesser: d1 = 25 …160 mm (0,98" … 6,30")
  • Größere Durchmesser auf Anfrage.
  • Druck: p1 = Vakuum … 6 bar (87 PSI)
  • Temperatur: t1 = -20 °C …+150 (+250*) °C (-4 °F … +302 °F (+482 °F*))
  • Gleitgeschwindigkeit: vg = 2 m/s (7 ft/s)

* Mit Kühlflansch

Bleiben Sie informiert: Excellence in Practice